Volvo Trucks

SCHWEIZ

×

Elektro-Lkw-Batterien sind sauberer, als Sie möglicherweise vermuten. Hier die Gründe dazu.

| 5 Min.
In der Debatte um Elektrofahrzeuge steht in der Regel die Batterie im Vordergrund, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Wie sauber sind die Batterien von Elektrofahrzeugen?

Elektrische Batterien werden aus Rohstoffen hergestellt, die aus Minen gewonnen werden. Je nach Anforderungen gibt es jedoch verschiedene Alternativen. Eine wichtige Komponente, die in den viel diskutierten Lithium-Ionen-Batterien häufig vorkommt, ist Kobalt. Die Beschaffung dieses Materials hat in den letzten Jahren aufgrund von Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen in der Demokratischen Republik Kongo, die von Amnesty International beklagt wurden, zu Kontroversen geführt. Wir bei Volvo befassen uns bei unseren Einkaufsverfahren umfassend mit den Beschaffungsmethoden für Kobalt. Es ist jedoch wichtig, sich vor Augen zu halten, dass es nicht nur nachhaltigere und gerechtere Methoden gibt, Kobalt zu beschaffen, sondern auch weniger kontroverse Alternativen. Lithium-Ionen-Eisenphosphat (LFP) ist wahrscheinlich die bekannteste alternative Batteriechemie. In China, wo letztes Jahr weltweit die meisten Elektroautos verkauft wurden, sind Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Batterien der vorherrschende Batterietyp.

Wiederverwenden oder recyceln?

Die Wiederverwertbarkeit von Batterien ist ein viel diskutiertes Thema. Ist es besser, Batterien wiederzuverwenden oder zu recyceln? Die Wiederverwendung ist aus Sicht der Nachhaltigkeit natürlich der bessere Weg. Elektrofahrzeugbatterien behalten 70-80 % ihrer ursprünglichen Kapazität bei, wenn sie entfernt werden. Während der langfristige Wert einer solchen Batterie für die Lkw-Industrie begrenzt sein kann, können sie dennoch in anderen Umgebungen weiterhin genutzt werden. Für Fahrzeuge ist der Energiedurchsatz wichtig, während bei einigen stationären Anwendungen, wie zum Beispiel bei Reservestromanlagen, der Energiespeicher der lokalen Verfügbarkeit kritischer Funktionen für Gemeinschaftsanwendungen dient. In Krankenhäusern kann beispielsweise alle 5 Jahre eine Zweitbatterie installiert und aktiviert werden. Dies bedeutet, dass eine Batterie, die sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähert, immer noch einen Mehrwert für die Gesellschaft bieten kann.
 

Wir hören aus vielen akademischen Quellen, dass Recycling wichtig ist. Bis zum Jahr 2025 werden Schätzungen zufolge etwa drei Viertel der verbrauchten Elektrobatterien zunächst wiederverwendet und dann recycelt, um wiederverwendbare Materialien wie Lithium, Kobalt und Nickel zu gewinnen. Wenn Sie die Batterie jedoch in separate Elemente zerlegen, erscheint die Diskussion um spezifische Nachhaltigkeit sinnvoller. Einige der Elemente in elektrischen Lkw-Batterien können als unbegrenzt vorhanden angesehen werden. Dies wirft die Frage auf, ob Recycling wirklich die beste Option für die Beschaffung ist und ob dies immer besser für die Umwelt ist. Obwohl Recycling viele offensichtliche Vorteile hat, muss angemerkt werden, dass diese Debatte auch kommerzielle Hintergründe hat. Schliesslich wollen Recyclingunternehmen, dass Menschen ihre Ressourcen nutzen und bezahlen, um Materialien wie Lithium zu sammeln und zu extrahieren, wann und wo dies wirtschaftlich sinnvoll ist.
 

Wie elektrische Lkw-Batterien mit Strom versorgt werden, ist ein weiterer Streitpunkt in der Diskussion darüber, wie umweltfreundlich Elektromobilität sein kann. An dieser Stelle gibt es Grund für Optimismus, da durch die sinkenden Preise für saubere Energie mehr Quellen wie Wind und Sonne Teil des Stromnetzes werden. Im zweiten Jahr in Folge wurde im ersten und zweiten Quartal 2019 in Europa mehr Strom durch erneuerbare Quellen erzeugt als durch fossile Brennstoffe. Gleichermassen wird auch in China und Indien eine globale Nachhaltigkeitsethik verfolgt, mit der die Behörden eine langfristige Umstellung der Energiepolitik weg von fossilen Brennstoffen verfolgen.

 

Vergleichsweise moderate Auswirkungen

Die Gesamtauswirkungen der heutigen Batterieproduktion auf die Umwelt sind recht moderat und derzeit zwischen 80 und 90 % sauberer als die Dieselproduktion. Beim Einsatz von Elektrotechnologie machen sich Nutzfahrzeuge derzeit in weniger als einem Jahr für die Umwelt bezahlt. Dies ist die Zeit, die erforderlich ist, um so viel Energie zu erzeugen, wie während der Produktion und der Lebensdauer des Systems verbraucht wird.
 

Die Umweltverträglichkeit von Elektromobilität ist eines der wichtigsten Themen in der heutigen Lkw-Branche. Während diese Debatte weiter geführt wird, lohnt es, sich einen Moment Zeit zu nehmen, sich mit den Fakten und Mythen rund um Elektro-Lkw und deren Umweltauswirkungen auseinanderzusetzen. Ich habe einen Leitfaden vorbereitet, der einige weit verbreitete Missverständnisse zu diesem Thema aufgreift, um Ihnen eine ausgewogenere Sicht auf die Debatte zu ermöglichen.
 

Ähnliche Artikel

Nachrichten

collage.pressReleaseTitle