Trucks

×

Elektro-Lkw werden möglicherweise schneller zum Mainstream, als Sie denken. Hier die Gründe dazu.

| 3 Min.
Die gesamte Transportbranche steht vor hohen Anforderungen, um ihre Klimaauswirkungen zu verbessern. Um den Übergang zu nachhaltigerem Transport zu beschleunigen, hat sich Volvo Trucks das Ziel gesetzt, bis 2040 die gesamte Produktpalette vollständig fossilfrei zu betreiben. Elektro-Lkw werden dabei eine Schlüsselrolle spielen. Es mag unrealistisch klingen, aber tatsächlich wird der Umstieg auf Elektrofahrzeuge viel schneller vonstatten gehen, als die meisten erwartet haben. Im Folgenden finden Sie einige Gründe dafür.

Die Kosten für den Besitz eines Elektrofahrzeugs sinken

Obwohl ein Elektro-Lkw heute einen höheren Kaufpreis hat als ein konventionelles Fahrzeug, bedeutet die geringe Anzahl beweglicher Teile in einem Elektromotor, dass er oft eine längere Lebensdauer hat und weniger Wartung benötigt. Unterdessen sinken die Batteriepreise mit einer Geschwindigkeit, die die Erwartungen der meisten Analysten übertrifft. Kontinuierliche Investitionen in den Sektor der erneuerbaren Energien senken die Stromerzeugungskosten so weit, dass der Betrieb eines Lkw mit Strom nur einen Bruchteil der Kosten von Diesel verursacht.
 

Akkus werden immer besser

Mit der steigenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen beschleunigt sich auch die Innovation bei Batterien. Leichtere Lithium-Ionen-Batterien machen im Vergleich zu Blei etwa ein Drittel des Gewichts und der Hälfte des Volumens aus. Und sie werden mit der Verbesserung der Technologie noch leichter und leistungsfähiger. Darüber hinaus könnten mit der nächsten Generation von Batterien, den sogenannten Feststoffbatterien, grosse Erfolge erzielt werden. Diese lassen sich schneller laden, sind sicherer und liefern bis zur doppelten Batteriedichte der heutigen Lithium-Ionen-Batterien, wodurch sich die Reichweite möglicherweise verdoppeln könnte.
 

Infrastrukturelle Herausforderungen werden angegangen

Das Laden eines Elektrofahrzeugs für Aufgaben mit geringer Reichweite ist heute problemlos über Nacht möglich. Die Infrastruktur für schnellladende Lkws ist zwar noch klein, aber sie wächst stetig, da Städte, Logistikzentren, Autohersteller und Tankstellen versuchen, die aufkommende Nachfrage zu befriedigen. Und neue Technologien wie intelligente Ladegeräte und Batterien ermöglichen ultraschnelles Laden unter einer breiteren Palette von Bedingungen. Neue Entdeckungen zeigen auch, dass die Ladegeschwindigkeit durch Verbesserungen der Lithium-Ionen-Batterien drastisch erhöht werden kann.
 

Elektro-Lkws werden zur besseren Wahl

Da die Preise für Elektrofahrzeuge sinken, könnte eine Entscheidung für ein solches zu mehr werden als einer Frage der Nachhaltigkeit und der Kosten. Elektro-Lkws erfreuen sich auch bei Fahrern grosser Beliebtheit, da sie weniger Vibrationen erzeugen als herkömmliche Dieselfahrzeuge. Sie sind einfacher zu steuern und zu parken und eignen sich daher gut für Fahrten in der Stadt und Lieferungen. Als kohlenstoffarme Option ohne Abgasemissionen erfreuen sich Elektro-Lkw bei Unternehmen, die nachhaltiger wirtschaften wollen, grosser Beliebtheit.
Der Umstieg auf Elektrofahrzeuge könnte schneller vonstatten gehen, als dies viele erwartet haben. Es gibt zumindest viele Anzeichen für eine solche Entwicklung. Und Elektro-Lkw fahren bereits im Realbetrieb auf unseren Strassen.

Ähnliche Artikel

Nachrichten

collage.pressReleaseTitle