Volvo Trucks

SCHWEIZ

×

Der aktualisierte Fahrerhaus-Innenraum des Volvo FH: für die Bedürfnisse des Fahrers konzipiert

| 2 Min. Lesezeit | 2 Min. Lesezeit
Rückmeldungen von Lkw-Fahrern gaben den Ausschlag für die aktualisierte Innenausstattung des Volvo FH und FH16. Schon beim Einsteigen wird klar, dass die Verbesserungen für mehr Sicherheit und ein ganz neues Maß an Wohnkomfort und Benutzerfreundlichkeit sorgen.
Der aktualisierte Fahrerhaus-Innenraum des Volvo FH und des Volvo FH16
Mehrere Verbesserungen im aktualisierten Fahrerhaus-Innenraum des Volvo FH und des Volvo FH16, darunter eine neue, vollständig digitalisierte Instrumententafel und ein schlankerer I-Shift-Wählhebel.

Wer die neuen Fahrerhäuser für den Volvo FH und den Volvo FH16 betritt, stößt auf eine Fülle neuer Funktionen und Ausstattungsmerkmale. Sie alle wurden entwickelt, um den steigenden Ansprüchen heutiger Fernfahrer gerecht zu werden.  

„Alle von uns durchgeführten Verbesserungen sind das direkte Ergebnis von Kundenrückmeldungen. Letztlich wollten wir mit den Fahrerhäusern für den FH und den FH16 den Traum eines jeden Lkw-Fahrers Wirklichkeit werden lassen: ein Zuhause für unterwegs, dessen neue Ausstattungsmerkmale in erster Linie demjenigen zugute kommen, der hinter dem Steuer sitzt“, so Tomas Thuresson, Commercialization Manager, Volvo Trucks.

Zu den auffälligsten Neuerungen zählen die neue Instrumentenanzeige und das intuitive Zusatzdisplay. Beide sind nun vollständig digitalisiert und benutzerfreundlicher. Ein weißes Halo-Licht im Hauptdisplay wechselt seine Farbe synchron mit den Anzeigen zu Grün.

Tomas Thuresson, Commercialization Manager Tomas Thuresson, Commercialization Manager
Das neue, intuitive zusätzliche Display Optionales digitales zusätzliches Display, auf dem beispielsweise Navigations-, Dynafleet- und Radioansichten oder bis zu vier Kamerabilder gleichzeitig angezeigt werden können.

Leuchtet sie gelb, soll dies den Fahrer auf eine Störung aufmerksam machen. Leuchtet sie rot, liegt eine schwerwiegende Störung vor, die das Abstellen des Fahrzeugs erfordert. Ferner wird die Navigationsansicht nun auch auf dem Hauptinstrument angezeigt, sodass der Fahrer nicht mehr den Blick vom Verkehrsgeschehen abwenden muss. 

„Die Sicherheit hat weiterhin Vorrang. Unter anderem gibt es jetzt eine Seitenkamera, die die Sicht auf der Beifahrerseite erheblich verbessert. Die neuen LED-Scheinwerfer mit adaptivem Fernlicht verbessern auch bei Nachtfahrten die Sicht erheblich“, fügt Tomas Thuresson hinzu.

Wir haben nichts um seiner selbst willen geändert, sondern uns auf die Dinge konzentriert, die nötig waren und von unseren Kunden gewünscht wurden.
Optionaler zweiter Kühlschrank und zusätzliche Staufächer für mehr Wohnkomfort im Fernverkehr Optionaler zweiter Kühlschrank und zusätzliche Staufächer für mehr Wohnkomfort im Fernverkehr

Zu den weiteren Verbesserungen gehören die neu gestaltete und robustere Armaturenbrett-Mittelkonsole und das verbesserte Layout der Lenkradtasten mit optimiertem Funktionsumfang.

Auf vielfachen Kundenwunsch gibt es einen schlankeren und flacheren I-Shift-Wählhebel, der weiter vorn positioniert wurde und noch geschmeidigere Schaltvorgänge ermöglicht.

Auch eine dritte USB-Schnittstelle sowie eine auf Wunsch erhältliche straffere Schaumstoffmatratze und eine neue Armaturenbrett-Oberfläche, die sich leichter reinigen lässt, sind Merkmale, die den Wohnkomfort im Fernverkehr nochmals verbessern.

„Hinter diesen Neuerungen steckt viel Leidenschaft, Sachverstand und Liebe zum Detail. Wir haben nichts um seiner selbst willen geändert, sondern uns auf die Dinge konzentriert, die nötig waren und von unseren Kunden gewünscht wurden. Das Ergebnis ist ein Komplettpaket, bei dem der Komfort und die Sicherheit des Fahrers an erster Stelle stehen“, so das Fazit von Tomas Thuresson. 

ZUSAMMENFASSUNG DER AKTUALISIERUNGEN AM NEUEN FH-FAHRERHAUS:

Lenkrad: Neues Tastenlayout und neue Funktionen.

Dynamische Instrumentenanzeige: Vollständig digitalisierte und benutzerfreundliche Bedienoberfläche mit vier individuellen Einstellungen, Verkehrsschild-Erkennung und LED-Warnsystem. 

Seitenkamera: Die Digitalkamera bewirkt eine deutlich verbesserte Sicht auf den Nahbereich der Beifahrerseite.

Armaturenbrett-Oberfläche: Neues Material, das sich leichter reinigen lässt.

Mittelkonsole: Robustere Konstruktion mit erweiterten Ablagemöglichkeiten.

AGM/Dual-Batteriesystem: Deutlich verbesserte AGM-Einzelbatterie mit höherer Startleistung. Optionales Dual-Batteriesystem für höheren Energieverbrauch im Fernverkehr.

Neuer I-Shift-Wählhebel: Der schlankere, flachere und weiter vorn positionierte Wählhebel fügt sich harmonisch in sein Umfeld ein.

 

Weitere Neuigkeiten